gest. 07. August 2018

Edelbluthaflinger Hengst, 9,375% ox-Anteil

 

Ein Held im Leben,

eine Legende für immer...

 

Er war ein Kämpfer durch und durch und hat bis zuletzt gekämpft. Leider haben wir den Kampf verloren.

 

 

Unser Max - eine Rampensau

Von Anfang an war er stets ein Teil unseres Hauptgespannes und es war immer Verlass auf ihn. Im Kampfwagen hat er mehr als 150% gegeben und im Gespann gab´s für ihn nur einen Weg - immer vorwärts.

Max hat zwar keine Preise auf irgendwelchen Schauen oder Turnieren gewonnen, aber er hat immer seine Leistung gebracht. Tag für Tag, Woche für Woche, Jahr für Jahr. Er hat Menschenmengen begeistert und in seinen Bann gezogen. So lief er für das Musical Ben Hur Live bereits in London, Rom und Zürich, war bei den ganzen Fernsehaufnahmen von Pro7 Galileo, ZDF Fernsehgarten, RTL2 Grip - das Motormagazin, Bayerisches Fernsehen, inTV und ARD Brot und Spiele mit dabei. Ebenso war er beim CHiO in Aachen, beim CSI in Mannheim, auf der Equitana in Essen, bei der Hengstparade in Marbach, auf der Haflinger-Europaschau in Luxemburg, beim ZLF und der Pferd International in München, bei der Tarmstedter Ausstellung bei Bremen und auf der Faszination Pferd in Nürnberg ein fester Bestandteil des Teams. Zusammen mit ihm galoppierten wir bei den Titanen der Rennbahn in Brück zum neuen Bahnrekord, welcher seither ungeschlagen bleibt. Bei sämtlichen Kampfwagenrennen in Magdeburg, Berlin, Pfaffenhofen, Straubing und München trug er uns zum Sieg. Max hat uns mit zu dem gemacht, was wir heute sind. Und dafür danken wir ihm von ganzem Herzen. Wir danken ihm, dass er ein großer Teil unseres Teams war und im Herzen und in Gedanken weiterhin ein fester Bestandteil davon ist.

 

Max erlitt 2017 einen Schlaganfall. Schon damals rieten uns sämtliche Kliniken zur Euthanasie. Wir, und auch Max, wollten dies nicht wahrhaben und haben jede Sekunde um sein Leben gekämpft. 8 Monate Reha-Aufenthalt am Bodensee bei Matthias Spitznagel und unser Max kam Anfang 2018 wieder fast vollkommen genesen zurück zu uns auf den Haflingerhof. Ein Wunder - aber auch nur möglich, da Max täglich dafür gekämpft und mitgearbeitet hat. Er lernte wieder laufen und bocken und erfreute sich wieder seines Lebens. Er tobte auf der Koppel umher wie ein Bekloppter und freute sich sehr, dass er wieder mit seinen Kumpels auf der einen oder anderen Veranstaltung im Zehnerzug mitlaufen durfte. Er war wieder ganz der Alter...

 

Bis Ende Juli 2018 das Schicksal wieder zuschlug und er erneut einen Schlaganfall erlitt. Sofort haben wir wieder alles in die Wege geleitet um ihm zu helfen. Doch Anfang August hat sich sein Zustand deutlich verschlechtert. Er hatte Schmerzen und aß kaum noch etwas. Er war komplett erblindet und nahm uns nur noch teilweise wahr. Sein Fell wurde immer stumpfer und sein Lebenswille neigte sich dem Ende zu...

So trafen wir wohl die einzige richtige Entscheidung und erlösten ihn.

 

Kein Pferd muss sinnlos leiden. Und nach all dem was er für uns getan hat, waren wir ihm das schuldig.

 

Nun geht es ihm wieder gut und er kann ohne Probleme mit seinen Kumpels Macho, Camillo und Navajo über die Weiten des Regenbogenlandes galoppieren.

 

RUN FREE, MAX

 

 

"Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus,

flog durch die stillen Lande,

als flöge sie nach Haus..."

(Joseph von Eichendorff)

 

Max hat sich toll entwickelt :-) -  anfangs dachte man sich „was habe ich da nur gekauft^^“…

Er ist einfach etwas ganz spezielles :-) Nach damaligem Hinlegen, Schlagen und Hinsetzen vor der Kutsche, ist er jetzt zu einem super Kutschpferd geworden! In der Quadriga ist er nicht mehr wegzudenken. Dort gibt er einfach immer alles – unser Rennpferd :-)

Auch im Vier- oder Mehrspänner ist er das perfekte Hinterpferd. Schläft der „Vordermann“, hilft Mäxchen ganz schnell nach :-) Er ist ein Arbeitstier, immer vorwärts… Reiten und Longieren liegt ihm nicht so besonders^^ - also wird er wohl einfach ein Kutschpferd bleiben. Denn erzwungen wird bei uns nichts!

 

Ebenso ist er unser Wecker im Stall :-) Sobald sich im Haus oder am Hof nur etwas rührt, schlägt er Alarm! Und da gibt es kein Halten mehr :-)

 

Wir sind stolz auf Mäxchen! Er hat Claus schon das eine oder andere Mal im wahrsten Sinne des Wortes, das Leben gerettet!!!! <3 Ein ganz toller und einzigartiger Bursche! <3

 

Haflinger Luber ®

Elke und Claus Luber

Talstraße 31

Untermässing

91171 Greding

 

mobil 0171 - 1258190

claus@haflinger-luber.de

 

VIELEN DANK

unseren Partnern und Sponsoren:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Claus Luber