Jedes Jahr zur gleichen Zeit, dem Samstag vor dem ersten Advent, findet auf dem Haflinger-Hof von Claus Luber in Untermässing, eine Stallweihnacht statt. Dieses Event lockt immer mehr begeisterte Besucher aus Nah und Fern an, denn hier ist für jeden – ob Groß oder Klein, Alt oder Jung – etwas geboten.

Das gesamte Dorf ist an diesem Tag auf den Beinen und packt kräftig mit an.

„Ohne die Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr und dem Burschenverein aus Untermässing wäre eine Veranstaltung in dieser Dimension nicht möglich!“, so Claus Luber.

20 Aussteller aus der Region präsentierten ihre Waren inmitten der blonden Haflingerpferde aus Tirol. Das gesamte Hof-Areal war bis ins kleinste Detail dekoriert.

Die Stallweihnacht bei Haflinger Luber entpuppt sich immer mehr als kleiner Geheimtipp unter den bayerischen Weihnachtsmärkten.

Um 14 Uhr öffnete die vierte Stallweihnacht ihre Tore und die Besucher strömten nur so herbei. Der gesamte Hof wurde an diesem Tag in einen Weihnachtsmarkt der besonderen Art verwandelt.

Vorbei an der Tombola und attraktiven Verkaufsständen, die die Aussteller liebevoll geschmückt hatten, konnte man den Weg an weiteren Buden direkt zur Bühne einschlagen, oder durch den Stall schlendern, wo man die Haflingerpferde ganz nah erleben konnte.

Unten im Hof angekommen, konnte man die tolle Krippenlandschaft bestaunen, die von Hans Luber aus Pollanten, mit viel Liebe hergerichtet wurde.

Auf der Bühne nebenan spielten und sangen Musikanten weihnachtliche Lieder und sorgten so für ein stimmungsvolles Ambiente inmitten des Hofes.

Wem es beim Schlendern durch den Weihnachtsmarkt oder dem Streicheln der treuen Vierbeiner im Stall zu kalt geworden ist, konnte sich in der urigen Halle bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen und einer Bilderpräsentation der Haflinger Hengste aus Untermässing, am geheizten Ofen wieder aufwärmen.

Für die Kleinen war, neben Pony reiten und Kutsche fahren, noch vieles mehr geboten.

So konnten sie im Stall, bei den liebenswerten Hengsten, ein Jutesäckchen bekleben und bemalen, und damit dann auf große Schatzsuche, quer über den Hof gehen und es dann mit dem Schatz oder beim Nikolaus mit Süßigkeiten befüllen lassen.

Aber auch die Großen kamen nicht zu kurz. Das musikalische Rahmenprogramm ließ keinerlei Wünsche offen, wozu die Alphornbläser aus Obermässing, die Stadtkapelle Greding, der Posaunenchor aus Offenbau, der Kindergarten Obermässing, sowie der Cantabo-Chor, unter der Leitung von Hermann Lahm, aus Wendelstein mit beigetragen haben.

Zur späteren Stunde, als es anfing dunkel zu werden, wurde die Feuerzangenbowle eröffnet.

Hierbei sorgte ein Feuerspucker mit seinem „Feuerzauber“ für reichlich Stimmung.

Das Besondere an dieser Stallweihnacht ist, dass sämtliche Einnahmen aus diesem Tag, für einen wohltätigen Zweck gespendet werden. Der letztjährige Erlös ging an die Flutopfer in Deggendorf.

Diesen Termin kann man sich bereits für nächstes Jahr im Kalender vormerken. Es ist stets ein besonderes, weihnachtliches Erlebnis für alle Altersgruppen und mit Sicherheit „eine kleine Reise“ wert…                                                     ek/ns

 

mehr Bilder

 Vom 28. Oktober 2013 bis zum 03. November 2013 öffnete die Faszination Pferd auf der Consumenta in Nürnberg wieder ihre Tore.

Mit insgesamt neun Hengsten waren mein Team und ich diesmal dort vertreten und zeigten im Tagesschauprogramm die Vielseitigkeit der Haflinger dem zahlreichen Publikum.

Ob geritten in der Dressur, im Western und am Sprung oder gefahren im Ein-, Zwei und Vierspänner und dem Einhorn – die Jungs zeigten sich von ihrer besten Seite.

An den beiden Gala-Abenden bekamen wir noch Unterstützung vom Haflingergestüt Meura.

Es wurde ein vielseitiges Schaubild den Besuchern geboten, bei welchem Elke mit den Hengsten Abraham und Alonso die Gerittene Fahrschule demonstrierte und ich mit den Hengsten Max, Wastl und Ander die Spezialanspannung „Einhorn“ zeigte. Des Weiteren konnte man Nina mit Hengst Aladin im Westernoutfit und Welano unter Alexandra Anselstetter vom Reitponygestüt Lettenhof im Dressurstil bewundern.

 

Vielen Dank nochmals an alle fleißigen Helfer :)

 

mehr Bilder

Am 19. Oktober 2013 war es endlich soweit. Auf dem Haflingerhof Luber fand ein Fotoworkshop mit Bettina Niedermayr aus Österreich statt. Anhand unserer Haflinger Hengste zeigte sie den sieben Teilnehmern, auf was sie beim Fotografieren achten müssen. Fotografiert wurden Portrait, Freilauf, Gespann- und Reitbilder.

Es hat riesigen Spaß gemacht und Bettina und die Teilnehmer waren mehr als zufrieden mit uns, unseren Pferden, Helfern und Organisation. So in der Art hatte sie es noch nie erlebt :)

Wir sind begeistert über solch ein Kompliment und freuen uns schon auf den nächsten Workshop nächstes Jahr im Juni (6.-8. Juni 2014).

Diesmal über zweieinhalb Tage. Ein Tag war leider etwas zu knapp um alle Ideen verwirklichen zu können.

Wir sind schon auf die vielen unterschiedlichen entstandenen Bilder gespannt.

 

Vielen Dank nochmals an alle Helfer!!! - Ohne EUCH wäre so etwas nicht möglich gewesen...

 

mehr Bilder

 Am 03. Oktober 2013 war es wieder so weit: Der Pferdezuchtverein Jura e.V. ludt bereits zum zweiten Male zum Vereinsturnier auf der Kutscheralm in Pollanten bei Hans Luber ein.

Es war für Jeden etwas dabei. Vom Ein- und Zweispänner-Hindernisparcours, über einen Geschicklichkeitswettbewerb bis hin zum Reiterwettbewerb war für Groß und Klein etwas geboten.

Zusammen mit Hardy Völk saß ich an diesem Tage im Richterhäuschen und bewerteten die Fahrprüfungen. Bei den Einspännern hatte Elke mit Alonso die Nase ganz weit vorne und sicherte sich so den ersten Platz. Nina fuhr mit Wastl an diesem Tag auf den vierten Platz.

Bei der Zweispänner-Prüfung tauschte ich letztlich doch noch den Richterstuhl mit dem Kutschbock und fuhr mit Max und Alonso auf den ersten Platz :)

So fing der Tag schon mal gut an…

Nachmittags folgte dann noch der Geschicklichkeitswettbewerb, zu welchem Mandy mit Aladin genannt hatte. Leider verzögerte sich der Start um ganze drei (!!!) Stunden und so konnte man es den beiden nicht verdenken, dass die Prüfung nicht so reibungslos laufen würde. Letztlich landeten sie auf dem achten Platz, was bei dem Parcours aber keinesfalls eine Schande war!

Danach folgten noch die Reiterwettbewerbe, bei welchen Nina mit Wastl, Tanja mit Abraham und Elke mit Welano mit machten.

Auch hier landeten wir auf den vordersten Plätzen: Elke und Welano ritten auf den ersten Platz, Nina mit Wastl auf den dritten und Tanja mit Abraham auf den vierten.

Der Tag hatte sich also gelohnt. Für die Jungen war es ein gutes Training und wir hatten viel Spaß.

Wir freuen uns schon auf das nächste Mal….

Jährlich im September lädt das Haupt- und Landgestüt Schwaiganger zum traditionellen Kaltblut- und Haflinger-Festival mit Gestütsparade ein.

Am Wochenende vom 7. und 8. September wurde fleißig gefahren, geritten und auch Holz gerückt.

Die Kaltblüter und Halfinger zeigten, was alles in ihnen steckt.

Mein Team und ich waren auch gut vertreten. Am Samstag gingen Nina mit Wastl und Elke mit Alonso beim Einspänner-Hindernisfahren an den Start. Elke fuhr hierbei mit Alonso auf Platz 2, Nina mit Wastl auf Rang 5. Super Leistung bei Allen.

Danach wurde die Geschicklichkeit bei einem Wettbewerb im Reiten getestet. Mandy wurde hierbei mit Aladin Siegerin der Prüfung, Nina mit Wastl Vierte. Die Ergebnisse können sich auf jeden Fall sehen lassen.

Den „Fremdreitertest“ hat Abraham auch gut mitgemacht. Da Samstag Nachmittag bei den Verkaufspferden nur ein Pferd vertreten war, wurde spontan Abraham mit Alexandra Anselstetter in den Ring geschickt. :)

Sonntag wurde es dann nochmals spannend. In der Früh fand das Vierspänner-Geländekombi-Fahren statt. Mit meinen „alten Hasen“ startete ich in dieser Prüfung. Wir lagen auch vorne, nur das Wasserhindernis gefiel Wastl an diesem Tage leider nicht so ganz. Somit reichte es hier leider zu keiner Platzierung. Dennoch hat es riesigen Spaß gemacht und das Feedback der Zuschauer zeigte mir, dass ich wohl doch einmal an dem einen oder anderen Turnier starten sollte :)

Am Nachmittag fand dann die Gestütsparade auf dem großen Paradeplatz statt.

Elke ritt dabei mit Abraham bei der Haflinger- und Kaltblut-Quadrille (Sulky / Reiter) mit. Noch nie zuvor geübt, klappte alles reibungslos.

Und zu guter Letzt durfte der römische Streitwagen natürlich nicht fehlen. Die Jungs waren einfach spitze und die Zuschauer aus dem Häuschen :)

Ich bin mächtig stolz auf meine Mädels und Jungs. Das Wochenende war großartig.

 

mehr Bilder

 

Am Wochenende vom 24. und 25. August 2013 wurde ich für den Show-Abend „Alpencup Heiße Räder“ in München eingeladen. Anlässlich der Bundesstutenschau der Haflinger und Edelbluthaflinger fand am Samstagabend ein bayerischer Züchterabend statt.

Bei dem Hindernis-Rennen der Zweispänner ging es mächtig zur Sache. Wie heißt es doch so schön: „Wer bremst, verliert!“ ;)

Also wurde fleißig Gas gegeben und Staub aufgewirbelt. Da ich aber so etwas so gut wie nie fahre und vor Allem nur gegen Turnierfahrer, reichte es leider nicht  bis ganz vorne. Aber es ging hierbei an erster Stelle um den Spaß, und der kam hier bestimmt nicht zu kurz… Gerne komme ich wieder zu so einer Veranstaltung. Herzlichen Dank für die Einladung!

 

mehr Bilder

Letzter Tag des Juravolksfestes in Neumarkt i. d. Opf.: Jährlich heißt es dabei immer „Ring  frei für die Pferde- und Fohlenschau hinter der kleinen Jurahalle in Neumarkt“.

Etliche Rosserer aus der Oberpfalz und Umgebung zeigten am 19.08.2013 ihre sauber heraus gebrachten Pferde dem zahlreich erscheinenden Publikum. Es ist immer für jeden etwas geboten.

 

Dieses Jahr gab es eine „Sensation“ auf dem Neumarkter Rossmarkt zu sehen: Mein Vater, Hans Luber aus Pollanten, und mein Team und ich, zeigten verschiedenste Anspannungsarten – jeweils Haflinger und Kaltblüter. So konnte man jeweils eine Gerittene Fahrschule, ein Tandem und einen Vierspänner sehen. Die Kombination kam bei den Zuschauern sehr gut an.

Leider spielte danach das Wetter nicht mehr mit. Und so wurde die nächste Schaunummer, der Kampfwagen,  bei reichlich Regen  gefahren. Zum Glück ging aber letzten Endes alles gut.

 

Für diese Auftritte bekamen mein Vater und ich den Ehrenpreis der Stadt Neumarkt, den Fritz-Hartmann-Gedächtnis-Preis, verliehen. Vielen herzlichen Dank hierfür!

Auch ein großes Dankeschön an alle Helfer, Fahrer und auch Beifahrer!

 

Beim Knoblauchsländer Pferdetag in Nürnberg – Buch ist für jeden Pferdeliebhaber etwas geboten.

Bereits zum 27. Mal stand hier wieder jede Menge auf dem Programm: Vom Kaltblüter bis hin zum Minishetty war alles dabei.

Dazu ein kleiner Ausschnitt aus der örtlichen Zeitung:

„Wenn sich Ben Hur nach Buch verirrt, dann ist wieder Pferdetag! – Schon zum 27. Mal zeigen hier gutmütige Kaltblüter, strohblonde Haflinger oder die mächtigen schwarzen Percheron-Pferde, wie viel Kraft in ihnen steckt. Am elegantesten tut das ein Stammgast des Bucher Festes, Claus Luber, der als Filmheld Ben Hur aus Untermässing vier temperamentvolle Haflinger-Hengste mitgebracht hat. Dass seine Pferde sogar einen Rückwärtsgang haben, verblüfft alle, die das Wagenrennen gespannt verfolgen. Mit seinem im Kreis rumpelndem Streitwagen und dem flatternden Umhang wirbelt der Held so viel Staub auf, dass man meinen könnte, er stünde bei einer Brauerei unter Vertrag.“

 

 

Zum elften Male fand in Moosen/ Vils beim berühmten Haflinger-Züchter Manfred Zuhr das Fohlenchampionat statt.

Der gesamte Ring war an diesem Sonntag, 11.08.2013, umsäumt von Zuschauern. Mit so viel Publikum hätte ich niemals gerechnet.  

 

Bei reichlich Beifall gaben meine vier Jungs und ich mit dem römischen Streitwagen mal wieder Alles. Es freut mich sehr, dass ich hierfür von Manfred eingeladen wurde.

 

Vielen herzlichen Dank – natürlich auch immer wieder für das positive Feedback!

 

mehr Bilder

Hier wehte, im wahrsten Sinne des Wortes, eine "steife Brise"...

 

Vom 12. bis 15. Juli fand in der Nähe von Bremen die 65. Tarmstedter Ausstellung statt. Eine Landwirtschaftsmesse, ähnlich dem ZLF in München, mit einer Ausstellungsfläche von rund 17 Hektar. Es heißt nicht umsonst: "Der Norden trifft sich in Tarmstedt!"

Mit acht meiner Hengste fuhren mein Team und ich in den hohen Norden - sehr gespannt, was uns hier erwarten würde...

 

Im täglichen Schauprogramm zeigten wir dem Publikum die "außergewöhnlichen Hengste aus Bayern". Diese, und auch die Moderatoren, waren mehr als begeistert davon. Solch gepflegte und sauber heraus gebrachte Pferde hatten sie noch nie gesehen. Und die Jungs machten ihren Job wieder super - egal ob unter dem Sattel, vor der Kutsche oder mit der Quadriga.

 

Vielen Dank nochmals an alle Beteiligten der Tarmstedter Ausstellung für diese grandiose Messe, meinem Team für die super Leistung und saubere Vorstellung der Hengste und natürlich den jederzeit helfenden Händen von Hermann und Justus :)

 

Wir freuen uns schon auf die nächste Ausstellung in Tarmstedt :)

 

mehr Bilder

Foto: Sabine Pfanzelt

Vom 9. bis 12. Mai war es wieder soweit. Die Pferdemesse "Pferd International" öffnete ihre Tore in München.

Mit insgesamt sieben meiner Jungs waren mein Team und ich dort im Schauprogramm vertreten. Bei strahlendem Sonnenschein startete die Messe am Donnerstag. Dies war leider auch der einzige schöne Tag und somit verbrachten wir die darauffolgenden Tage bei (sehr viel!!!) Regen.

Nichtsdestotrotz ließen wir uns die Stimmung davon nicht verderben :)

Die Jungs zeigten sich im Zweispänner, Einhorn oder unter dem Sattel von ihrer besten Seite.

Und als krönenden Abschluss gab es noch den Kampfwagen für Wolfgang Kühlechner. Mit der Haflinger-Quadriga chauffierte ich ihn in die Olympiareithalle, in welcher sich die ganzen Schauteilnehmer zu Fuß oder auf dem Pferd versammelt hatten, um ihm einmal ein riesengroßes Dankeschön auszusprechen.

Claudia Sirzisko hielt eine rührende Rede über die Hilfsbereitschaft Kühlechners die vielen vergangenen Jahre. Wolfgang war mehr als gerührt darüber!

Mit einer rasanten Runde auf dem Kampfwagen endete dieser Augenblick und somit auch die 30. Pferd International in München...

 

mehr Bilder

 

 

Nachdem das erste Nordbayerische Haflingertreffen letztes Jahr so guten Anklang fand, gab es dieses Jahr eine Neuauflage. Zum zweiten Mal fand in Neumarkt i. d. Opf. am 1. Mai 2013 zum Abschluss des Frühlings-Volksfestes das Haflingertreffen statt.

 

Aus ganz Bayern kamen Besucher, um sich dieses Ereignis hinter der kleinen Jurahalle anzusehen.

Zahlreiche Haflinger-Liebhaber stellten hier ihre Pferde in verschiedensten Aufführungen zur Schau.

Als Mitorganisator war es natürlich für mich Pflicht dabei mitzuwirken.

Meine Jungs, sowie mein Team, hatten für diesen Tag drei Schaunummern im Gepäck - jeweils vormittags und nachmittags.

Den Auftakt bildete in der Früh mein Achtspänner und am Nachmittag mein Zehnspänner. Desweiteren wurden meine drei "Youngster" unter dem Sattel vorgestellt. Den Höhepunkt beider Vorstellungen übernahm mal wieder meine Quadriga. Meine Jungs konnten es kaum erwarten, nach der langen Winterpause endlich wieder Vollgas geben zu können :)

Vielen Dank nochmals an alle Helfer, die sich an diesem Tag die Zeit genommen hatten. Ohne EUCH wäre das natürlich alles nicht möglich gewesen!

 

mehr Bilder

neumarkt4you.de

Erster Mittwoch im Februar nach Lichtmess - Zeit für den Berchinger Rossmarkt!

Am 06. Februar 2013 war es dann endlich soweit und das größte Wintervolksfest in Bayern öffnete seine Tore. 120 Pferde und Gespanne wurden an diesem Tage in der Altstadt Berchings aufgetrieben und zur Schau gestellt.

Den Auftakt des Einzuges übernahmen mein Team und ich mit sieben Hengsten und einer Stute. Allen voran der sogenannte Standarten-Reiter mit Hengst Abraham. Nach der Rede von Wolfgang Kühlechner am Sprecherpodium nahmen alle Pferde der Reihe nach ihren Platz in der historischen Altstadt ein. Dabei konnten sich die vielen Rosserer untereinander austauschen und "fachsimpeln" wie in alten Zeiten.

Es war ein sehr schöner Tag, das Wetter hat super mitgemacht und meine Pferde waren allesamt klasse.

Vielen herzlichen Dank nochmals an alle fleißigen Helfer.

 

mehr Bilder

 

Am 26. und 27. Januar fand ganz spontan ein Wintershooting mit unserer lieben Fotografin Bettina Niedermayr aus Österreich statt. Viele verschiedene Bilder mit zahlreichen Motiven sind hierbei entstanden. Neben Schlittenfahrt, Skijöring und Holzrücken gab es auch noch "special" Aufnahmen :)

Wir freuen uns schon auf die Winter-Bilder und das nächste Shooting mit Bettina. Weitere Bilder folgen noch.

 

mehr Bilder

Haflinger Luber ®

Elke und Claus Luber

Talstraße 31

Untermässing

91171 Greding

 

mobil 0171 - 1258190

claus@haflinger-luber.de

 

VIELEN DANK

unseren Partnern und Sponsoren:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Claus Luber